Moto Guzzi V9 Bobber Sport


Technische Spezifikation

Motor

Typ                                90° V-Twin, 4-Takt, 2-Ventile pro Zylinder

Kühlung                       Luft und Öl

Hubraum                     853 cm³

Bohrung und Hub      84 x 77 mm

Motorleistung            40,44 kW (55 HP) bei 6,250 u/min

Drehmoment              62 Nm bei 3,000 u/min

Euro 4

Traktionskontrolle     2 Stufig

Getriebe                       6 Gang mit Overdrive (6 Gang)

Topspeed                     170 km/h

Fahrwerk

Gabel                            Hydraulisch, Ø 40 mm

Federweg vorne         130 mm

Federung hinten         Schwinge mit 2 Stoßdämpfer, einstellbare Federvorspannung 

Federweg hinten         Öhlins Federbeine

Bremse vorne              Edelstahl Bremsscheibe, Ø 320 mm ABS

Bremse hinten             Edelstahl Bremsscheibe, Ø 260 mm ABS 

Räder                             Aluminium Guß

Felge vorne                   3,50” x 16”

Felge hinten                  4.00” x 16”

Reifen vorne                 130/90 R 16”

Reifen hinten                150/80 R 16” 

Länge                             2124 mm

Breite                             892,3 mm

Höhe                             1110 mm

Sitzhöhe                        785 mm

Gewicht                         ± 200 Kg

Zul. Gesamtgewicht        420 Kg

Kraftstofftank              15 Liter

Davon Reserve             4 Liter

 

Farben:  Orange

 

ca. Preis 11.550,-- € inkl. Liefernebenkosten

 

Mit edlen Komponenten und tiefer Sitzposition hat Moto Guzzi die V9 Bobber nochmals stärker in Richtung Flat-Track-Look getrimmt. Der Namenszusatz »Sport« ist Programm.

Moto Guzzi nimmt mit der V9 Bobber Sport Bezug auf die Flat-Track-Szene in den USA der Nachkriegszeit. Ein niedriger Einzelsitz und ein breiter »Drag Bar«-Lenker sollen dem Piloten der Moto Guzzi V9 Bobber Sport zu einer Sitzposition im Stile klassischer Racer verhelfen. Das Fahrwerk ist durch Stereofederbeine von Öhlins aufgewertet, ebenfalls besonders hochwertig ist der schwarz beschichtete Endschalldämpfer aus Aluminium.

Der Frontkotflügel der Sport fällt kürzer aus als beim Basismodell V9 Bobber. Der Scheinwerfer ist etwas niedriger montiert und von einer kleinen Verkleidung aus Aluminium eingerahmt. Die Standrohre der konventionellen Teleskopgabel werden von Faltenbälgen geschützt.

Farblich kontrastiert das starke Orange von Tank und Seitendeckeln mit den übrigen mattschwarzen Partien.